ALM – Archäologisches Landesmuseum Konstanz

Das Archäologische Landesmuseum in Konstanz wurde 1992 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute ist es ein Haupthaus mit sechs Außenstellen. Es findet sich ganz nah der alten Rheinbrücke am Benediktinerplatz.

Einen Schwerpunkt bildet die Geschichte der Besiedelung des Bodensees. Im Erdgeschoss findet man die Nachbildung einer Grabung, die die Arbeit der Archäologen vermittelt.

Auch im Erdgeschoss sind verschiedene Schiffsfunde ausgestellt darunter das älteste Lastschiff das im Bodensee vor Immenstaad gefunden wurde.

Im ersten Obergeschoss finden sich verschiedene Ausstellungen zur Jungsteinzeit und Bronzezeit.

Im zweiten Obergeschoss dominiert das Mittelalter. Unter anderem ist die Trossinger Leier (580 n. Chr.) ausgestellt die als das besterhaltenste Stück frühmittelalterlicher Exemplare gilt.

Im Dachgeschoss finden sich immer wieder wechselnde Sonderaustellungen wie derzeit die Playmobil-Austellung „Konzil in Konstanz“. Das ALM ist also auch für Kinder ein schönes Ziel.

Über das Jahr verteilt finden sich auch verschiedene Mitmach-Veranstaltungen.

Mehr Infos im Internet unter www.konstanz.alm-bw.de