Internationale Bodenseewoche 2019

Vom 23. bis 26. Mai 2019 ist es wieder so weit – Bei der Internationalen Bodenseewoche treffen sich Traditionssegler in Konstanz, um Regatten mit klassischen Yachten auszutragen.

Die Internationale Bodenseewoche hat eine lange Tradition. Die erste offizielle Bodenseewoche fand 1909 statt. In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts konkurriert sie mit den größten Veranstaltungen des Wassersports – die Zeitschrift „Yacht“ berichtet von der „bedeutendsten europäischen Wassersportveranstaltung“.

Das Konzept, die Bodenseewoche immer an einem anderen Ort am Bodensee auszutragen, führte zu Schwierigkeiten. Kleinere Städte und Vereine waren nicht in der Lage eine solche große Veranstaltung zu stemmen. Daher wurde die Bodenseewoche 1972 eingestellt.

2009 dank dem Engagement von Robert Hallmann, der ausrichtenden Deutschen und Schweizer Clubs, der Stadt Konstanz sowie zahlreicher Helfer konnte die Bodenseewoche zu neuem Leben erweckt werden.  Seit 2016 ist der Verein Internationale Bodenseewoche e.V. offizieller Veranstalter des Wassersportereignisses. Mehr als 350 ehrenamtliche Helfer unterstützen die Vereine bei der Ausrichtung.

Über die Dauer der Veranstaltung gibt es einen maritimen Markt an der Hafenpromenade. Und hier werden nicht nur Segler fündig. Taschen aus altem Segeltuch, maritime Kleidung und vieles mehr spricht sicher auch Nicht-Segler an.

Am Freitag starten die Regatten. Diese werden auf einer Großleinwand am Hafenplatz übertragen. Für alle, die hautnah dabei sein möchten bieten die Bodensee Schifffahrt Betriebe Rundfahrten direkt zum Regattafeld an. Bis Sonntag finden die Regatten statt. Die Siegerehrung ist dann am Sonntag ab 14 Uhr in der IBW-Lounge.

Angereichert wird das Programm durch die Regatten der ferngesteuerten Schiffsmodelle im Hafenbecken, Präsentation des Feuerlöschbootes der Feuerwehr Konstanz, einer Wasserski-Nightshow und vielem mehr.

Mehr Infos auf der Internetseite der Internationalen Bodenseewoche: www.internationale-bodenseewoche.com

Bodenseewoche