Das Wasserschloss im Bodensee

Schloss Montfort
Schloss Montfort

Dort, wo die Argen in den Bodensee mündet, breitet sie sich zu einem Delta aus. Auf der einen Landzunge befindet sich das Schloss Montfort, das einzige noch stehende Wasserschloss am Bodensee.
Bauherr des heutigen Schloss Montfort war König Wilhelm I. von Württemberg. Oft wird der maurische Stil zitiert. Doch ist das Schloß Monfort nicht vergleichbar mit der Wilhelma.
Schon zur Römerzeit standen auf der Insel zwei Wachtürme. Im 14. Jhd. baute Graf Wilhelm II. von Montfort die Burg Argen auf der Insel. Im 17. Jhd. wird die Burg, nachdem sie mehrfach durch Blitzschlag und Brand beschädigt wurde, unter Graf Johann zu einer Schlossanlage umgebaut.
Nachdem die Herrschaft der Grafen von Montfort zusammenbricht, bricht auch das alte Schloss Montfort langsam zusammen. 1811 geht die Ruine schließlich an Wilhelm I. über der die Reste abbrechen lässt, um damit einem Neubau Platz zu machen.
Das Schloss Montfort ist heute im Besitz der Gemeinde Langenargen welche die Räume verpachtet hat. Im Kellergeschoß befindet sich eine Edel-Disco und im Erdgeschoß ein Restaurant-Cafe. Der 30 Meter hohe Turm kann im Sommer besichtigt werden. Eine enge Wendeltreppe führt zu einer herrlichen Aussichtsplattform.