Tiefgang Bodensee

Der Pegel des Bodensee schwankt im Jahresverlauf normal um knapp zwei Meter. Im Winter wird der Niederschlag in den Bergen als Schnee gebunden. Mit der Schneeschmelze steigt der Pegel und erreicht in der Regel im Juni seinen höchsten Stand. Fast alle Wassersportler am Bodensee sind abhängig vom Pegel insbesondere jedoch die Segelboote mit feststehendem Kiel. Mit diesem  Service, der hier kostenlos zur Verfügung gestellt wird kann geprüft werden, welcher Hafen Sie mit dem eigenen Segelboot heute angesteuert werden kann.

Leider hat der ibn-Verlag, der einen Großteil der Informationen in seiner Broschüre „Leg-an“ zur Verfügung stellt, die Verwendung dieser Informationen hier untersagt.

Wir sind deshalb bemüht, mit Hilfe aller Bodensee-Segler diese Informationen zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten. Jede/r kann mithelfen! Folgende Informationen werden dazu benötigt:

– Name des Hafens
– Gemessene Tiefe bei der Einfahrt
– Pegel am Tag der Messung oder Datum

Vielen Dank für die Mithilfe.

Bitte beachten: Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Falls du neuere Informationen zu einem Hafen hast, freuen wir uns, wenn diese Informationen mitgeteilt werden. Die Daten werden in der Regel täglich um 08:00 Uhr aktualisiert und basieren auf den Informationen des Elektronischen-Wasserstraßen Informationssystems (ELWIS). In der Kopfzeile ist das jeweilige Datum und die Uhrzeit der Messung ersichtlich.

Hier geht’s zum Service.

image_pdfimage_print