Hopfengut No20 Hopfen ganz nah erleben

Der Hopfenanbau am Bodensee hat eine lange Tradtion. Nach der Hallertau in Bayern ist das Hopfenanbaugebiet um Tettnang das zweitgrößte. Auf dem Hopfengut No20 bei Tettnang kann der Bodensee-Urlauber den Hopfenanbau, die Ernte und die Verarbeitung hautnah erleben. Dazu gibt es einen Rundweg durch das Gebäude, der die Geschichte des Hopfenanbaus in der Region erzählt.

hopfengut no20 bodensee

Das Hopfengut No20 baut feinsten Aromahopfen an. Lukas Locher und Charlotte Müller haben sich ganz dem Hopfenanbau verschrieben. Auf Ihrem Hofgut zeigen sie dem Besucher anschaulich die Gechichte des Hopfenanbaus am Bodensee – von der Handarbeit der Hopfenernte bis zur maschinellen Ernte. Besonders interessant ist ein Besuch zur Entezeit zwischen Anfang August und Anfang September. Dann kann der Besucher die Ernte und die Verarbeitung hautnah erleben.

Das Hopfengut No20 baut nicht nur den Hopfen an und vertreibt diesen international. Sie verarbeiten auch selbst den Hopfen und brauen ein eigenes Bier oder brennen den Hopfen zu feinstem Destillat. Für Besucher, die selbst einmal ein Bier brauen möchten, werden entsprechende Veranstaltungen angeboten.

Ein solcher Besuch macht natürlich Hunger – in der Gaststätte des Hopfengut No20 wird feine gut bürgerliche Küche angeboten – und natürlich ein Bier vom Hopfengut.

image_pdfimage_print